„Es war wunderbar, mit dir und Ulrich gemeinsam durch den Abend zu wandern, die Einspieler anzuschauen, ├╝ber die Preistr├Ąger zu reden und dem Abend mehr und mehr Gestalt zu geben. Das ist auch aus meiner Perspektive etwas Besonderes, denn bei Euch hat man das Gef├╝hl, dass Ihr ALLES daf├╝r tun wollt, den Abend und den Preis so hochwertig wie m├Âglich zu pr├Ąsentieren.┬áDeine Einspieler haben immer wieder den Effekt ausgel├Âst: Den Film w├╝rde ich gerne ganz sehen. Besser geht es doch nicht!“

Prof. Dr. Michael-Steinbrecher
Prof. Dr. Michael SteinbrecherModeration der Grimme-Preisverleihungen 2012 - 2014, Prof. f├╝r Fernseh- und Videojournalismus (TU DO)

„Vielen Dank noch einmal f├╝r Deine unerm├╝dliche und sehr gute Arbeit rund um die Produktion der Einspielfilme f├╝r den Grimme-Preis ÔÇô und dar├╝ber hinaus! Wir sind wirklich froh, dass Du unsere Anregungen und Vorstellungen zu jedem Zeitpunkt konstruktiv aufgenommen und schnell umgesetzt hast und wir mit Dir einen so verl├Ąsslichen und erfahrenen Mitstreiter hatten. Das war eine riesengro├če Hilfe und einer der Gr├╝nde daf├╝r, dass wir am Ende doch alle mit dem Gesamtergebnis sehr zufrieden sein konnten! Liebe Gr├╝├če, Christine Geier und Stefan Zekorn“

Christine Geier & Stefan ZekornSubkoordination Theater & Festival 3sat/ZDFkultur

„Die unmittelbare Resonanz auf die Veranstaltung im Theater war ausgesprochen positiv… Der im Theater wahrgenommene Gesamteindruck wurde nach meiner pers├Ânlichen Meinung durch das im Fernsehen Gezeigte jedoch noch ├╝bertroffen: Eine klare farbliche Gliederung, sehr gut „verpackte“ Ausschnitte aus preisgekr├Ânten Produktionen, korrespondierende Blicke ins Publikum und eine stimmige Bildregie lieferten dem Zuschauer ein kurzweiliges und optisch ansprechendes Bild einer vorbildlich gelungenen Preisverleihung.“

Dr. Ulrich Spies
Dr. Ulrich SpiesLeiter des Referats Adolf-Grimme-Preis